Die Fähigkeit die Gewinnquote zu berechnen (auch Berechnung der Holdem Pot Odds) ist in jedem Poker Spiel notwendig. Unser Ziel ist es, nach dem Gesetz der Wahrscheinlichkeit an statt nach purem Glück zu spielen um zu entscheiden, ob das callen eines Bets profitabel ist.

Die einfachste Methode die Quote zu berechnen ist die Anzahl der unbekannten Karten mit der Anzahl der Outs, die man hat, zu vergleichen und dann einfach zu dividieren.

Zum Beispiel wenn man man beim Turn einen möglichen Flush hat, dann gibt es 46 unbekannte Karten (52 minus die 2 Pocket Karten und die 4 Karten auf dem Tisch). Von diesen 46 Karten sind 9 Karten von der Farbe des möglichen Flushes. Daher helfen einem 37 nicht, während man mit 9 Karten den Flush erreichen kann.

Die Quote ist: 37/9 oder einfacher, 4.1 zu 1 gegen den möglichen Flush.

Ein guter Poker Spielern wird hier nur dann einen Bet callen, wenn bereits 4 x so viel Chips verglichen mit der Höhe des Bets im Pot sind. Wenn man ein $5/$10 limit Spiel spielt, dann sollten mindestens $40 im Pot sein, um einen Call, um River Karte zu sehen, zu rechtfertigen.

Was ist mit dem möglichen Inside Straight Draws, an denen man so hängt. Man hat 4 outs, mit 46 unbekannten Karten beim Turn. 42 Karten sind keine Hilfe, nur 4 machen einem zum  Gewinner. 42/4=10.5! Man benötigt 10 mal die Summe des Calls im Pot um diese Entscheidung zu rechtfertigen. Nur in einem wilden Poker Spiel würde sich diese Art von Call langfristig auszahlen

Gibt es eine leichtere Methode die Quoten zu berechnen?

Zum Glück wurden verschiedene Abkürzungen erfunden um eine schnellere Bewertung der Quoten zu ermöglichen.

(Total Outs x 2) + 2

Eine der leichtesten Methoden die ich gefunden habe, ist die Anzahl der Outs mit 2 zu multiplizieren und dann 2 zu addieren. Das ist ungefähr die prozentuale Chance zu gewinnen. Mit dem obigen Beispiel des Inside Straight Draws hatte man 4 Outs. 4×2=8. Zwei dazu addieren macht 10. Man hat eine Chance von 10 % auf die Summe die zurzeit im Pot ist. Diese Methode ist schnell und hinreichend effektiv obwohl bestimmte Berechnungen ein wenig daneben liegen können. Diese Methode berücksichtigt nicht die Tatsache, dass noch mehr als eine Karte ausstehen kann. Sie bestimmt einfach Chance mit der nächsten Karte seinen „Out“ zu bekommen.

Der Quoten Spickzettel

wahrscheinlichkeiten

Eine beliebte Methode ist die Verwendung eines Spickzettels. Das Mitnehmen eines Spickzettels zu einem echten Kasino schreit praktisch „Hai Köder“. Bei Online Spielen ist es jedoch eine großartige Möglichkeit. Der Spickzettel unten zeigt die Quoten sowohl für noch 1 als auch für noch 2 ausstehende Karten.  Ich habe den Zettel auf einer Karte, die in die Brieftasche passt. Dank an die netten Leute von  Pokersavvy.com. Auf ihrer Webseite kann man noch mehr Details zur Berechnung der Quoten finden.

Zusammenfassung

Obwohl die Berechnung der Quoten manchmal sehr mühsam erscheint, besonders in 7 Stud, in denen man viele „bekannten“ Karten beachten muss, kann man sicher sein, dass sich die Mühe lohnt. An unprofitablen Draw Karten zu hängen ist ein Hauptfehler vieler Spieler. Wenn man strikt den Quoten folgt hilft dies, diesen Fehler zu vermeiden.

Wie immer, sind eine Kommentare, Vorschläge, Widerlegungen usw. in unserem Forum alle willkommen.