Den Chipleader Adam Junglen hatte im falschen Moment das Kartenglück verlassen. Stattdessen schlug die Stunde von Hougaard.

hougaard

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Holländer  konnte sich im Head-Up mit AJs vs AKs nach 5 Händen durchsetzen. Auch in diesem Turnier wurde wieder eindrucksvoll bewiesen: Ein Turniersieg ist nur machbar wenn man im richtigen Moment mit der schlechteren Hand gewinnt. Diese Erkenntnis ging mit dem Gewinn von £ 144,218 einher.

Jesper ist nach diesem Auftakt in London der erste Spieler der in einem Jahr jeweils ein Bracelet in den USA und in Europa gewinnen konnte.  

Hier das Ergebnis des Finaltable:

Platz Spieler Preisgeld
1 Jesper Hougaard £ 144.218
2 Fuad Serhan £ 89.175
3 Yevgeniy Timoshenko £ 55.350
4 Neil Channing £ 44.588
5 John Dwyer £ 36.285
6 Adam Junglen £ 28.598
7 Linda Lee £ 22.448
8 Ian Woodley £ 17.835
9 Daniel Nutt £ 13.222

 

quelle: pokernews.de