185 Spieler traten an und 64 überlebten den sechsten Tag des Main-Events.

Da sich in dem relativ kleinen Feld noch manche Stars tummelten, gab es auch stark besetzte Tische. An einem TV-Tisch trafen Eastgate, Hachem, J.C.Tran und der Finalist vom Vorjahr Dennis Phillips aufeinander.

An diesem Tag erwischte es u.a. den Titelverteidiger Peter Eastgate und auch Joe Hachem verlor seine Chips. Phil Ivey spielte sich in das Spitzenfeld und auch für Jeff Shulman und Antonio Esfandiari lief es sehr gut.

Des einen Freud ist des anderen Leid … Bertrand Grospellier konnte in den letzten Tagen das Event dominieren und fiel umso tiefer als er mit AK zwei große Pötte verlor – als alter Turnierhase wird er das Ausscheiden überwinden ^^ Ebenfalls ausgeschieden: David Benyamine, Kenny Tran und Noah Boeken.

Als Mitfavoriten noch im Feld: Tom Schneider, Prahlad Friedman und Joe Sebok. Hier die Top Ten nach Tag 6:

1. Darvin Moon – 9,745,000
2. Billy Kopp – 8,245,000
3. Phil Ivey – 6,345,000
4. Steve Begleiter – 6,315,000
5. Ludovic Lacay – 5,965,000
6. Antonio Esfandiari – 5,610,000
7. Tommy Vedes – 5,430,000
8. Antoine Saout – 5,195,000
9. Ben Lamb – 4,975,000
10. Nick Maimone – 4,900,000

Das könnte ein spannendes Finale der WSOP geben … warten wir mal ab.