… wenn er so weiter macht 🙂

Nachdem der Tag 2C abgerechnet war, stand Ivey im Chipranking weiter oben. Er spielte sich 505,000 Chips in den Stack und durfte dementsprechend in der dritten Runde weiter attackieren.

Nächster Verfolger mit 481k Chips war Tim Stansifer.

Am Tag 3 trafen endlich sämtliche (verbleibende 1,864) Spieler der unterschiedlichen Starttage aufeinander. Diese Runde lief für Ivey eher mittelprächtig. Er verteidigte zwar seinen Stack in Richtung Tag 4, musste aber den glücklich agierenden Isaac Baron passieren lassen. Der sammelte einen Monsterpot mit einem Set over Set und legte mit einem Lucky Punch mit AQ vs QQ nach. Am Ende wurden 857k Chips für ihn gezählt und der neue Chipleader war gefunden.

Mit dem dritten Tag erledigte sich auch das Thema Titelverteidigung. Der amtierende Champion Ryan Riess verlor seinen Stack im 13. Blindlevel und wird das Zepter des Weltmeisters an den nächsten Spieler weitergeben.

Mit Phil Hellmuth, Scotty Nguyen, Carlos Mortensen, Joe Hachem, Jonathan Duhamel und Joe Cada waren auch die ehemaligenWeltmeister ausgeschieden. Ebenfalls raus sind JC Tran, David Benyamine, Marcel Luske, Jennifer Harman und der Daniel Colman (Big One Sieger).

Weitere prominente Opfer des dritten Spieltages: Daniel Negreanu, Erik Seidel, Humberto Brenes und Johnny Chan.

Die restlichen Spieler hoffen natĂĽrlich auf das Bracelet und den Weltmeister-Status. Aber es geht natĂĽrlich auch um viel Geld. Folgende Preisstaffelung wartet auf die November Niner:

  1. Platz – $10,000,000
  2. Platz – $5,145,968
  3. Platz – $3,806,402
  4. Platz – $2,848,833
  5. Platz – $2,143,174
  6. Platz – $1,622,080
  7. Platz – $1,235,862
  8. Platz – $947,077
  9. Platz – $730,725