Der Weltmeister kassiert $8,546,435 und der Zweitplatzierte Darvin Moon immerhin $5,182,601.

Der 21jährige Profi konnte sich im Heads-Up gegen den 46jährigen „Normalo“ aus Maryland durchsetzen. Trotz der grösseren Erfahrung war der Sieg im abschließenden Duell alles andere als einfach. Aber Cada bewahrte auch unter Druck die Ruhe und erlebte mit Pocket-Nines Himmel und Hölle. Bereits in der ersten Hand des Duells kam er mit dieser KartenKombo in Schwierigkeiten und 87 Hände später gewann er mit 99 den Titel.

In dem Zweikampf gab es ein ständiges Auf und Ab. Beide Spieler konnten mehrfach einen Vorsprung des Gegners egalisieren.

Am Ende hatte Cada das glückliche Ende für sich und ließ sich von den mitgereisten Freunden und Verwandten überschwänglich feiern. Wer hätte gedacht, dass es direkt im Jahr 1 nach Eastgate einen noch jüngeren Main-Event-Sieger geben würde ….

 

cada