… geht's mit den kleineren Events weiter.

Event #53 – $1,500

135In diesem Feld sah es nach einem Triumph von Vicky Coren (Bild) aus. Das Feld hatte sich auf nur noch 28 Spieler reduziert und Coren traf auf dem River in einem Riesenpot einen 2-Outer. Mit den gewonnenen Chips in der Tüte war die Engländerin plötzlich in der Führungsriege und zählte zum Favoritenkreis. Aber das Glück blieb der PokerPro nicht treu. Auf Platz 17 endete die Reise und als Preisgeld gab es übersichtliche $26,414.Der Finaltisch fand ohne prominente Beteiligung statt und wurde vom Texaner Neil Willerson gewonnen. Zum Heads-Up führte zwar Vladimir Mefodichev mit 2,5:1 relativ deutlich, es reichte für den Russen allerdings nur für Platz 2. Während der der 36jährige Sieger einen Scheck über $737,248 erhielt, kassierte der Zweitplatzierte $456,217.

Event #54 $1,000 NLHE

Allmählich geht die Zeit der Massenevents vorüber. Will Jaffe konnte sich noch eines der Bingo-Bracelets ergattern. Er spielte sich durch ein Feld mit 3,221 Teilnehmern und kassierte $500,075 Prämie. Auch in diesem Turnier zeigten sich die Profis nur in den ersten Runden dominant. Alex Kravchenko spielte im oberen Feld mit, in Richtung Finaltisch gingen die großen Namen dann allerdings verloren.

Das Heads-Up Jaffe gegen Luis Campelo wurde erst in der Verlängerung entschieden. Campelo erhielt für den heroischen Widerstand immerhin $409,429 aus dem Preispool.