$10,000 Buy-In waren für das  “2-7 Draw Lowball Championship-Event” zu zahlen. 126 Spieler zahlten und nach zwei Tagen war das Feld auf den Finaltisch reduziert.

juandaIm Feld waren natürlich die bekannten Gesichter auszumachen. Johnny Chan versuchte sein 11. Bracelet zu erspielen um zu Phil Hellmuth aufzuschließen und scheiterte relativ früh. Hellmuth wollte neben dem 12. Bracelet natürlich beweisen, dass er auch in einer anderen Variante als Hold’em was auf den Kasten hat.

Er hatte einen guten Lauf und schaffte es an den Finaltable. Dieses Finale war eine Traumbesetzung für Veranstalter und Railbirds. Die Finalisten hatten 21 Bracelets im Besitz und kämpften um No. 22.hellmuth

Greg Raymer schied als Erster aus und gab seine Chips in Richtung Juanda. Danach erwischte es Joe Cassidy der als einziger Spieler am Tisch noch ohne WSOP-Erfolg war und damit auch blieb. Nachdem auch Hasan Habib und David Baker ausschieden sah sich Phil Hellmuth mit immensem Chiplead wohl schon mit seinem 12. Bracelet jubeln. Als auch noch Nick Shulman’s Chips zu Hellmuth wanderten, war die Welt für den „Egozentriker“ in Ordnung – hielt er doch 60 Prozent der Chips.

Als Hellmuth die letzten Chips von Richard Ashby kassierte ging es mit einer deutlichen Führung in das entscheidende Duell gegen Juanda. Der Full Tilt Pro  ist für sein geduldiges Spiel bekannt und spielte auch dieses Mal  Stück für Stück den gegnerischen Stack klein. Nachdem er die Führung abgeben musste, riskierte Hellmuth seine Chips bei einem 1:3 Rückstand und konnte sich wieder in’s Spiel bringen. Die nächsten größeren Pötte gingen allerdings wieder an Juanda. Das Hellmuth’s Nerven nicht hielten, wunderte keinen der Beobachter. Nach einem verpassten Draw riss der Geduldsfaden und der Pokerbrat wanderte fluchend und gestikulierend um den Tisch.

Immerhin gratulierte Hellmuth dem Kontrahenten zu Sieg (well played buddy – you’re so fucking scary).

Juanda kassierte $367,170 und sein fünftes WSOP-Armband während Phil Hellmuth sich mit $226,907 und einem WSOP-Cash-Rekord trösten darf/muss.