Shorthanded NLHE – stand hier für Vollgas-Poker. Beim zehnten Turnier flogen die Chips tief und die Eliminierungen erfolgten im Minutentakt. Innerhalb von sechs Blindlevel reduzierte sich das Feld von 1,920 Startern auf knapp über 500 Spieler.

Bereits am zweiten Turniertag ging es in Richtung Finaltable und nach 15 Stunden Spielzeit hatten nur noch 15 Spieler Chips für die dritte und entscheidende Runde.

Der Finaltisch war wieder einmal von den US-Spielern dominiert und die Amerikaner machten auch die Top 3 Plätze untereinander aus. Eddy Blumenthal hatte zu Beginn des entscheidenden Heads-Ups eine klare Führung. Mit 7,8 Millionen gegen 800k sah es nach einer klaren Angelegenheit aus. Sein Gegner – Geffrey Klein -kämpfte sich in dem fast zweieinhalbstündigen Duell in’s Spiel und holte das Bracelet und die Siegprämie von $544,388. Blumenthal wird der Chance auf ein Bracelet noch nachtrauern … aber sein Scheck ist mit $334,756 auch nicht von schlechten Eltern.

 

Hier das Ergebnis mit Preisgeld im Überblick:

1.  Geffrey Klein – $544,388

2.  Eddie Blumenthal – $334,756

3.  Jeffrey Papola –  $214,410

4.  David Vamplew – $141,030

5.  Bryan Colin – $95,333

6.  Anthony Spinella – $66,199

7.  George Jalkotzy – $47,174

8.  Ravi Raghavan – $47,174

9.  Alexander Wice – $34,473

10. Efren Garcia – $34,473