braceDer 22jährige Kölner kämpfte sich durch 8 Pokertage und spielt im wichtigsten Finale der Pokerwelt.

Am siebten Tag des Main-Events reduzierte sich das Feld auf 22 Spieler. Während Anton Makievskyi sich die Führung erspielte indem er mehr als 20 Millionen Chips einsammelte, konnte Sebastian Ruthenberg kein Comeback starten – er ging mit seinem Shortstack auf dem 55. Platz  broke. Gleiches Schicksal ereilte u.a. Erick Lindgren, David Bach, Tony Hachem und J.P. Kelly.

Ben Lamb konnte diesen Tag zwar nicht so dominieren wie die vorherigen … behielt aber die Nerven und immerhin fast 15 Millionen Chips.

Sowohl Tag 7 als auch 8 wurden mit viel Tempo gespielt. Im letzten Jahr hatten sich die Spieler reichlich Zeit gelassen  und die Blinds waren immens gestiegen, das wollten die Kandidaten dieses Jahr offensichtlich vermeiden. Zur Dinnerbreak waren noch ein Dutzend Teilnehmer mit Chips ausgestattet und erst als die letzten 10 an einem Tisch platziert waren wurde die Spielweise vorsichtiger den natürlich wollte keiner die November Nine bubblen. John Hewitt war dann der Unglücksrabe der mit 33 seine Chips riskieren (musste) und ausschied. Immerhin werden die 607,000 Dollar Prämie auch für eine positive Erinnerung an das Event sorgen. Die Finalisten haben bereits $782,115 sicher und hoffen auf die $8,711,956 Siegprämie!

Die besten Aussichten auf den Weltmeistertitel hat der Chipleader Martin Staszko. Der Tscheche hält mit knappem Vorsprung vor dem Iren Eoghan O’Dea die Führung. Ben Lamb ist einer von drei Amerikanern die im Finale spielen warden. Mit Teilnehmern aus sieben Ländern ist der Finaltisch eine sehr internationale Angelegenheit.

Jetzt sind 100 Tage Vorbereitung für den ganz großen Wurf angesagt. Wir werden die u.a. Finalisten in zahlreichen Interviews näher kennenlernen – das steht immerhin schon mal fest. Hier die Finalisten mit Stack im Überblick:

  1. Matt Gianneti – 24,750,000
  2. Badih Bounahra – 19,700,000
  3. Eoghan O’Dea – 33,925,000
  4. Phil Collins – 23,875,000
  5. Anton Makiievskyi – 13,825,000
  6. Samuel Holden – 12,375,000
  7. Pius Heinz – 16,425,000
  8. Ben Lamb – 20,875,000
  9. Martin Staszko – 40,175,000