codyIm Halbfinale scheiterten Eric Froehlich und Gus Hansen und machten damit den Weg für das entscheidende letzte Duell frei. Yevgeniy Timoshenko traf auf Jake Cody.

Nachdem Cody bereits die EPT in Frankreich und ein WPT-Event in London gewann, schlug nun die große Stunde zur Triple Crown. Und tatsächlich konnte Timoshenko das Triple des Gegners nie ernsthaft gefährden. Im gesamten Match musste Cody nicht auf seine Add-On-Chips zurückgreifen. Bracelet und $851,192 wanderten in die Bankroll des Briten. Timoshenko wird sich über den Scheck in Höhe von $525,980 bestimmt nicht beklagen.

Cody gehört nun zu dem elitären Kreis der TripleCrown-Gewinner.