Im letzten Jahr haben sich 6,494 Spieler an die Tische gestürzt um den Kampf um die Weltmeisterkrone aufzunehmen. Joe Cada versucht das Unmögliche möglich zu machen und den Titel zu verteidigen.

Vier Starttage sollten allen Interessenten die Chance auf die Teilnahme einräumen. Anschließend folgen zwei „zweite Tage“ und ab Tag 3 spielt das Feld vereint.  Die Verantwortlichen hatten zwar kaum Hoffnungen den Teilnehmerrekord von 2006 (8,773) zu brechen, trotzdem wird die Entwicklung natürlich mit Spannung erwartet. Und tatsächlich nahm die Resonanz an den ersten drei Tagen stetig zu. Mit mehr als 2,300 Registrierungen am Tag 1C ist die Chance auf eine Steigerung zum Jahr 2009 fast sicher.

Sebastian Ruthenberg, Benny Spindler, Tom Dwan, Jamie Gold, Joe Sebok, Erick Lindgren, Justin Bonomo, Howard Lederer, David Benefield, Jerry Yang, Isabelle Mercier, Dario Minieri, Jeff Madsen, Bertrand Grospellier, Liv Boeree ,Huck Seed und auch Arnaud Mattern  schafften es nicht in die zweite Runde.

Phil Hellmuth kam diesmal als Boxer im Seidenmantel einmarschiert. Nach fünf Stunden Spielzeit war die „Hellmuth-Main-Event-Show“ dann allerdings vorbei. Ein typischer Satz mit X. Sein Knockout kam mit JJ vs  AK und QQ.

Peter Eastgate gab übrigens kurz vor Beginn des letzten Turniers seinen Abschied aus dem Pokerzirkus bekannt. Der WSOP-Champ aus dem Jahr 2008 möchte nicht sein ganzes Leben im High-Stakes-Bereich zubringen sondern rausfinden was sonst noch im Leben wartet. Bestimmt keine ungesunde Einstellung.

Nach Tag 1C führt Mathiu Sauriol das Riesenfeld mit 168,900 Chips an. Johnny Chan (Foto) ist aktuell Zweiter mit 163,700.

chan