Jeffrey Tebben gewinnt sein erstes Bracelet und bekommt $503,389 Siegprämie.

3,289 Spieler zahlten das Eintrittsgeld und sorgten dafür das $2,96 Millionen für die ersten 342 Plätze bereit standen. Die Organisatoren mussten in diesem Event tatsächlich einmal Flexibilität zeigen und das Turnier um einen Tag verlängern. Auch in diesem Event konnte sich ein Shortstack durchsetzen – Tebben hatte zeitweise nur einige BigBlinds im Stack. Aber frei nach dem Motto „a chip and a chair“ gab es ein gigantisches Comeback. Nach fast sieben Stunden Finalspiel entschied Tebben das Heads-Up gegen McNamara für sich.

1. Jeffrey Tebben  — $503,389
2. J.D. McNamara — $310,248
3. Kiet Tran  — $223,665
4. Denis Murphy  — $162,568
5. David Cai  — $119,410
6. Blake Kelso  — $88,654
7. David Tolbert  — $66,513
8. Greg Pohler  — $50,410
9. Michael Gross  — $38,629