Der Unabomber hat damit offiziell die Verfolgung von Phil Hellmuth aufgenommen ūüôā

laakDie letzte Meldung die Laak fabrizierte war ein Quad-Unfall der gl√ľcklicherweise glimpflich verlief. Ein Gips erinnert noch an den schwarzen Tag … beeintr√§chtigte das Pokerspiel aber nicht. Der bekannte und beliebte Profi vermehrte das ¬£ 2,500 Startgeld in eine ¬£¬†170,802 Siegpr√§mie. Da kann sich¬†seine Freundin Jennifer Tilly bestimmt ein paar neue …. √§hm ‚Ķ. nunja Schuhe kaufen. Die feierte am Finaltag den 50. Geburtstag.

Laak startete das Finale aus dem Mittelfeld hatte aber das Gl√ľck um Suckouts herumzukommen. Zu Beginn des Heads-Ups gegen Andrew Pantling war er zwar noch im Hintertreffen konnte aber den Zweikampf routiniert f√ľr sich entscheiden. Ok, neben der Routine helfen nat√ľrlich auch gewonnene P√∂tte die man als Underdog auf seine Seite holt. Pantling, der als Chipleader in das Finale gestartet war musste sich schlie√ülich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Mit A9s versuchte er sein Gl√ľck und riskierte die letzten Chips. Laak hielt mit K5o gegen und eine 5 am Turn sorgte f√ľr den Feierabend. tillylaak

Der 38j√§hrige konnte bereits mehr als $2 Millionen an Turniergewinnen verbuchen. Er spielte bereits 3 WPT-Finaltische¬†und gewann ein WPT-Event.¬†Ein Bracelet fehlte allerdings in der Troph√§ensammlung. Mit dem dritten Finaltisch in der WSOP klappte nun auch dieses Kunstst√ľck.

Hier das Endergebnis vom Event im √úberblick:

1 Phil Laak £170,802

2 Andrew Pantling £105,506

3 Chris Bjorin £70,473

4 David Peters £48,202

5 Ilan Rouah £33,617

6 Willie Tann £23,900