londonIm Empire Casino hat die Bracelet-Jagd begonnen und Busladungen voller Spieler werden erwartet. Zum ersten Mal haben die Spieler in Europa die Chance ein „Six-Max-Bracelet“ zu gewinnen. 244 Spieler registrierten für jeweils £2,500 und sorgten für ein ausverkauftes Casino. Die Organisatoren sind natürlich sehr zufrieden (wünschten sich aber bestimmt ein größeres Casino ^^).

Der Trend zum schnellen Shorthanded-Spiel setzt sich also auch in London fort … die junge Generation der Online-Spieler zeigt im Live-Zirkus inzwischen Präsenz. Viele bekannte Namen waren an den Tischen auszumachen. Frank Kassela, Michael Mizrachi, Phil Hellmuth, Erik Seidel, Chris Ferguson, John Juanda und natürlich auch Phil Ivey versuchten sich und scheiterten.

Am Ende des Tages hatten nur noch weniger als ein Drittel der Teilnehmer Chips vor sich. John Racener, einer der diesjährigen November-Niner, darf mit sich zufrieden sein, er spielt auch den zweiten Tag und konnte sich sogar einen respektablen Stack erspielen.´

Insgesamt werden 24 Plätze bezahlt … der erste Platz wird mit £170,802  honoriert. Chipleader ist der Kanadier Andrew Pantling. Im Verfolgerfeld sind u.a. Praz Bansi, Andrew Lichtenberger, Phil Laak und Liv Boeree zu finden.