chowFür den Turniersieg kassiert Chow $237,463. Damit machte er sich ein riesiges Geburtstagsgeschenk … der 34jährige feierte diesen Ehrentag nämlich am Pokertisch.

Für den Sieg im $1,500 Omaha-eight-or-better-Turnier musste sich Chow im finalen Heads-Up gegen Dan Heimiller durchsetzen. Der Zweikampf war packend und beide Spieler griffen mehrfach zur „Krone“.  Nach mehr als drei Stunden Duell hatte Chow das glücklichere Ende für sich.

Das Turnier dauerte drei Tage und 818 Spieler versuchten sich in dieser Disziplin. Um den Preispool in Gesamthöhe von $1,104,300 kämpften so namhafte Stars wie Andy Black, Todd Brunson, Shawn Buchanan, Huck Seed und Jeff Madsen.  Andreas Krause konnte sich bis zum 16. Platz halten und kassierte dafür $9,099 Preisgeld.

 

Auch hier ein Überblick zum Ende:

1. Michael Chow — $237,463
2. Dan Heimiller — $146,684
3. Ylon Schwartz  — $94,561
4. Fred Koubi  — $69,272
5. Scott Epstein   — $51,493
6. Michael Cipolla  — $38,794
7. Sasha Rosewood  — $29,584
8. Joe Leibman  — $22,825
9. Todd Barlow  — $17,780