Al Barbieri leistete drei Stunden Widerstand im Heads-Up, musste sich dann aber geschlagen geben.

$1,500 H.O.R.S.E. lockte 828 Spieler an die Kassen bzw. Tische. Auf die ersten 80 Plätze konnten $1,117,800 Preisgeld verteilt werden. Natürlich waren auch die prominenten Pro’s im Feld. U.a. Lex Veldhuis, Jeff Shulman und Jason Mercier schafften es in’s Geld.

Robert Mizrachi schaffte es sogar bis an den Finaltisch begrub die Bracelet-Hoffnung dann aber auf dem achten Platz. Auch in diesem Event gab es viel Abwechslung in der Schlussphase. Konstantin Puchkov konnte dann aber mit einem Full House beim Seven-Card-Stud-Eight-or-better den Sack zumachen.

1. Konstantin Puchkov — $257,134

2. Al Barbieri — $158,839

3. Dustin Leary — $107,979

4. Ken Lennaard — $75,149

5. Hani Awad — $53,386

6. Andrew Revesz — $38,698

7. Blake Cahail — $28,604

8. Robert Mizrachi — $21,551