Das $1,000 NLHE-Event nähert sich auch dem Finale. Am zweiten Turniertag fanden sich noch 481 Spieler ein. Die Bubblephase (441 Plätze sind bezahlt) wurde überraschend schnell überstanden und bereits im ersten Blindlevel freuten sich die Überlebenden über das garantierte Preisgeld.

Am Ende des Tages war das riesige Teilnehmerfeld auf nur noch 41 Spieler reduziert. Drew Crawford konnte als Chipleader die größte Tüte packen (790,000) aber mit Eric Baldwin ist noch ein prominenter Spieler im Verfolgerfeld ($479,000).

Natürlich forderte der Tag auch prominente Opfer: Vanessa Rousso, Justin Young, Joe Sebok, Jonathan Little und Men Nguyen verloren ihre Stacks und mussten sich mit etwas Preisgeld trösten.