Am zweiten Starttag kamen weitere 1,755 Spieler in den Saal. Da es im Turnierplan im Vergleich zum Vorjahr fünf weitere 1K-Events gibt, darf man mit dem Interesse der Spieler sehr zufrieden sein. Insgesamt haben 4,345 Spieler für das Turnier das Eintrittsgeld gezahlt und der Preispool beträgt $625,872.

Wie bei den kleinen Events – mit kleinem Stack – üblich, reduzierte sich das Feld schnell.  Nach einer Stunde verabschiedete sich Phil Hellmuth und auch Jeff Shulman, Jason Mercier, Andrew Lichtenberger, Layne Flack, Antonio Esfandiari, Greg Raymer  und Erick Lindgren strichen die Segel.

Mit den Überlebenden des ersten Starttages treffen sich 483 Spieler für die nächste Runde und kämpfen um das Erreichen der Geldränge (441 Plätze werden bezahlt).

Im Feld sind noch Pro's wie Eric Baldwin, Men -the Master- Nguyen und Isaac Baron