Das beliebte Shorthanded – Spiel mit dem moderaten Buy-In von $1,500 zog 1,663 Spieler an. Mit Sebastian Ruthenberg und George Danzer waren auch zwei deutschsprachige PokerStars Pro's in's Rennen gegangen.

Das PartyPoker Logo wurde von Bodo Sbrzesny in's Feld getragen und die Full Tilter Eddy Scharf und Erich Kollmann brachten noch mehr „Farbe“ an die Tische.

Die durch die relativ kleinen Startstacks ohnehin schon schnelle Action wurde durch das Shorthanded Spiel noch forciert. Bereits am ersten Tag reduzierte sich das Feld auf 146 Spieler. Da die ersten 165 Plätze bezahlt werden, ist die Bubble also schon geplatzt.

Ausgeschieden sind neben Annette Obrestad auch Gavin Smith, Barny Boatman und Antonio Esfandiari. Chipleader ist nach Tag 1 Roger Teska (221,000).

Cort Kibler-Melby hatte einen guten Lauf und spielte seinen Stack auf 75,300 🙂