Mit Lisandro haben es nun bereits drei Spieler geschafft in der laufenden Series 2 Events zu gewinnen. Das Kunststück gelang in diesem Jahr bereits Brock Parker und Phil Ivey.

Im Event #37 ($10,000 Seven Card Stud Eight-or-better) gewann er das dritte Armband in seiner Pokerkarriere. Am Finaltable waren u.a. Doyle Brunson (der die Chance hatte mit Phil Hellmuth auf 11 Bracelets gleichzuziehen) und Justin Smith aus dem Weg zu räumen. Der Titelverteidiger Sebastian Ruthenberg schied leider schon in der ersten runde aus.

Doyle Brunson spielte bereits seinen 24. WSOP-Finaltisch. Aber trotz der immensen Erfahrung war auf dem siebten Platz Schluss vom Traum eines Bracelets. Das Preisgeld von $62,234 dürfte für Texas-Dolly nur ein schwacher Trost sein. Nach dem erneuten Triumph in einem Stud-Event darf sich Lisandro nun zu Recht Weltmeister nennen.

Hier das Endergebnis:

1. Jeffrey Lisandro — $431,656
2. Farzad Rouhani — $266,804
3. Michael Wattel — $176,605
4. Frank Mariani — $124,684
5. Yan Chen — $93,513
6. Abe Mosseri — $74,258
7. Doyle Brunson — $62,234
8. Justin Smith — $54,896