Jeden Tag werden weitere Armbänder verteilt …

John Paul Kelly gewann das Event #20 ($1,500 Pot-Limit Hold'em) und eine Siegprämie in Höhe von $194,434. Der Engländer traf im Heads-Up auf den Deutschen Mark Tschirch und benötigte eine Stunde um den Zweikampf für sich zu entscheiden.

Der 23jährige Kelly setzte sich am Finaltisch u.a. gegen Erik Seidel durch. Hier der Endstand:

1. J.P. Kelly – $194,434
2. Marc Tschirch – $120,102
3. Jason Dewitt – $79,826
4. Kyle Carlston – $54,711
5. Aaron Virchis – $40,048
6. Tony Steward – $30,837
7. Erik Seidel – $24,919
8. Andrew Radek – $21,082
9. Ravi Raghavan – $18,634

Das $3,000 H.O.R.S.E (Event #21) gewann der als Chipleader gestartete Zac Fellows. Am letzten Tag brauchte er 12 Stunden um sämtliche Chips einzusammeln und war im Anschluß um $311,899 reicher.

21 Spieler waren in die letzte Runde gestartet (u.a. Gavin Smith), folgende Spieler schafften es an den Finaltisch (Endstand inkl. Preisgeld):

1. Zac Fellows – $311,899
2. James Van Alstyne – $192,866
3. Tim Finne – $126,199
4. Michele Limongi – $87,264
5. Chris Amaral – $63,536
6. Martin Eikeng – $48,590
7. Gabriel Nassif – $38,947
8. Matt Hawrilenko – $32,647

Event #22 – $1,500 No-Limit Shootout

999 Spieler musste Jeff Carris schlagen um sein Bracelett zu erhalten. Nachdem er sich am letzten Tag durch 3 Tische spielte erhielt er zusätzlich zum Sachpreis eine Aufwandsentschädigung ($313,673).
Während die Sieger der oben aufgeführten Events jeweils 1 bzw. 1,5 Stunden für das finale Heads-Up  benötigten, machte Carris kurzen Prozeß. Bereits nach 20 Minuten hatte er Jason Sommerville besiegt und folgenden Endstand besiegelt:

1. Jeff Carris – $313,673
2. Jason Somerville – $194,004
3. Andrew Margolis – $124,158
4. Christopher Moore – $82,322
5. Joseph Cutler – $56,440
6. Brandon Wong – $39,968
7. Eugene Katchalov – $29,195
8. Michael Mcneil – $21,981
9. Josh Tieman – $17,045
10. Mike Shannon – $13,609

Nick -The Takeover- Shulman gewann das Event #23 ($10,000 no-limit-deuce-to-seven-single-draw-lowball). Sollte das Bracelet graviert sein, wird's bei der Variante sicherlich nen Meter länger ausfallen und wie eine Rapper-Ghetto-Nora-Kette aussehen 🙂

Am Finaltag des Events waren u.a. noch Roland de Wolfe und Justin -boostedJ Smith im Rennen. Beide schafften es allerdings nicht an den Finaltisch. BoostedJ wurde der Finaltable-Bubbleboy, dafür schafften es u.a. David Benyamine, John Juanda und Michael Binger in's Endspiel. Shulman hatte aber im richtigen Moment das Glück auf seiner Seite und konnte im Endspurt auch noch aktuelle Winning-Typen wie Ville Wahlbeck udn Steve Sung (haben beide bereits ein Bracelet in diesem Jahr gewonnen) ausschalten. Hier das Resultat:

1. Nick Schulman — $279,742
2. Ville Wahlbeck — $172,864
3. Steve Sung — $112,042
4. John Juanda — $75,964
5. Archie Karas — $53,783
6. Vince Musso — $39,697
7. David Benyamine – $30,492
8. Michael Binger — $24,545