$1,500 Omaha Hi/Lo 8-or-Better wurde angeboten und 918 Spieler bewerben sich für das Bracelett. Die Vorjahresbeteiligung wurde um ganze 10 Prozent gesteigert – beeindruckend in der heutigen Zeit.

Mit 4,500 Chips im Startstack ging es los und das erste Etappenziel „die Geldränge“ wurde angepeilt. Die Top 90 sind bezahlt, der Turniersieger  wird $263,135 erhalten.

Auch in diesem Event sind diverse harte Brocken im Teilnehmerfeld aus den Weg zu räumen: Chad Brown, Scott Clements, Barry Shulman, Freddy Deeb, Ivan Demidov, Linda Johnson, Max Pescatori, Michael Binger, Jonathan Little, Eli Elezra, Layne Flack, Jennifer Harman, Andy Bloch, Jan Fisher, Erick Lindgren, Marcel Luske, John Phan, John Juanda, Chris Ferguson, Bill Edler, Hoyt Corkins und Kathy Liebert wurden registriert.

197 Spieler schafften es in die 2. Runde …darunter mit Sebastian Ruthenberg auch noch ein deutscher Hoffnungsträger.