Event #56 „$2,500 No-Limit Hold'em“

Der erste Tag begann mit 1,736 Spielern und endete mit 243. Durch die große Resonanz kamen knapp $4 Millionen an Preisgeld zusammen und die verbleibenden Teilnehmer hofften auf die Siegprämie in Höhe von $730,000.

Die Veranstalter bezahlten die besten 198 Plätze, damit begann der zweite Turniertag wieder einmal mit der Bubblephase. Die Geldränge wurden schnell erreicht und im Anschluss verabschiedeten sich u.a. Dan Smith, Erik Seidel und Lee Childs. Ex-Weltmeister Pius Heinz konnte seinen Stack länger verteidigen schied aber auf Platz 112 aus.

Für den (eigentlich) letzten Tag hatten sich 23 Spieler qualifiziert und es dauerte über 5 Stunden, bis die Finalisten gefunden waren. Auch am letzten Tisch kämpften die Spieler lange Zeit und als das Heads-Up zwischen Vincent Maglio und Nikolaus Teichert lief, vertagten sich die beiden Spieler um 2 Uhr nachts auf den Folgetag.

Dieser fiel erwartungsgemäß recht kurz aus. Der Deutsche Spieler begann das Duell mit einer Führung und baute diese in nur 10 Händen deutlich aus. Nach 19 Händen setzte Maglio seine letzten Chips auf ATs per 3bet und Teichert gewann als Underdog mit A2s mit eine 2 auf dem River das Bracelet per Suckout.