Mit drei Bracelets in einer WSOP hat Lisandro nicht nur ein historisches Ergebnis erspielt sondern auch den Titel „Player of the Year“ der WSOP verdient eingeheimst.

Der in Australien geborene Lisandro (er hat ebenfalls die italienische Staatsbürgerschaft) gewann die World Championship im Seven-Card-Razz, die World Championship im Seven-Card-Stud-Eight-or-Better und das $1,500 Seven-Card-Stud-Event.

Mitkonkurrent um den Titel war der Finne Ville Wahlbeck der sich im Main-Event allerdings früh verabschiedete (3. Tag) und Lisandro's Vorsprung nicht mehr gutmachen konnte.

Bereits im Jahr 2007 war Lisandro auf Titelkurs. Damals hatte er zwar 6x die Geldränge erreicht und sein erstes Bracelet gewonnen, musste sich aber dann doch Tom Schneider geschlagen geben.