2.791 Spieler und am Ende saß nur noch Travis Johnson am Tisch. Er gewann das $1,500 Hold'em und kassiert $666,853 aus dem Preispool von $3,809,715.

Über 3 Tage musste sich der Sieger gegen Pro's wie Humberto Brenes, Kathy Liebert und Evely Ng durchsetzen. Am dritten Turniertag waren immerhin noch 33 Teilnehmer mit Chips bewaffnet. Aber Johnson hatte über den gesamten Finaltag das glücklichere Händchen und Steve Karp hatte es im Heads-Up gegen Johnson schwer … auch wenn der Turniersieg an den Kalifonier ging, kann Karp für den zweiten Platz immerhin $414,116 Preisgeld in seiner Heimat Florida auf den Kopf hauen.