Auch in diesem Event konnte keiner unserer Landsmänner einen Blumentopf gewinnen. Stattdessen freut sich der Amerikaner Keven Stammen über sein Bracelet. Für den Turniersieg gibt es noch $506,786 Aufwandsentschädigung. Der Zweitplatzierte Angel Guillen darf immerhin $312,800 in seine Heimat Mexico mitnehmen.

Insgesamt 1,088 Spieler hatten sich in das Event eingekauft und am Finaltag waren noch 20 Teilnehmer, darunter auch Phil Ivey und Roland de Wolfe, im Rennen. Nachdem der Finaltable feststand, dauerte es nur 70 Hände bis zum Heads-Up und Stammen hatte bei Duelbeginn schon eine 5:1 Chipführung. Guillen leistete zwar viel Widerstand … konnte den Turniersieg aber nicht mehr erkämpfen.

stammen

Hier der Endstand:

1. Keven Stammen — $506,786
2. Angel Guillen — $312,800
3. Shawn Glines — $202,694
4. Bahador Ahmadi — $139,934
5. Torrey Reily — $100,446
6. Antoine Berube — $75,547
7. Oktay Altinbas — $59,356
8. Matthew Lynn — $48,621
9. Gregg Merkow — $41,439
10. Garrett Beckman — $35,584