Die Tage 2a +2b sind gespielt und das Feld ist weiter geschrumpft. Für den 3. Tag qualifizierten sich immerhin noch 1,308 Spieler – Chipleader ist Brian Schaedlich mit 801,000 an Jetons.

Während einige Pros noch auf den Erfolg hoffen (u.a. Erik Seidel und Patrik Antonius qualifizierten sich für den 3. Tag), endete die WSOP 2008 für diverse Stars frühzeitig. John Juanda, Brian Townsend, Barry Greenstein, Erick Lindgren, Paul Wasicka, David Sklansky, Phil Laak, Joe Hachem, Antonio Esfanidiare und Vorjahressieger Jerry Yang und viele andere verloren sämtliche Chips und können sich auf die Cash-Tische konzentrieren.

quelle: cardplayer.com , pokernews.com