Nach fünf Tagen und 14 Stunden Spielzeit am Final Table hat es Freddy Deeb geschafft: Er nimmt das bisher begehrteste Armband an sich und gewinnt die Summe von $2,276,832. 
 
deeb 
 
Mit einem Vierling 6en eliminerte Deeb am 4. Tag Gabe Kaplan und das Glück verließ den Libanesen auch am letzten Tag nicht. Nichtdestotrotz war es kein leichtes Turnier. 
 
Es gab einige Schlüsselsituationen und es sah ab und zu schlecht für den späteren Sieger aus. Insbesondere als das Spiel 3-handed war (Gegner noch: John Hanson und Bruno Fitoussi), stand das Turnier für Deeb teilweise auf Messers Schneide. Im Heads-Up ging Deeb dann mit einem großen Vorsprung vor Fitoussi in's Rennen. Der Franzose kämpfte zwar hart, konnte den Rückstand aber nicht aufholen. 
 
Quelle: pokerlistings.com