Mit 51 Leuten an den Tischen und nur 50 bezahlten Plätzen begann der Tag 4 mit dem Bubbleplay. Nach nicht einmal 15 Minuten war der Unglücksrabe mit Mike Meskin gefunden. Er pushte mit JJ und verlor gegen Pocket-Queens. Die verbleibenden 50 Spieler hatten also schnell den „Zahltag“ erreicht. 
 
Auf dem 50. Platz schied dann Hevad „Rain“ Khan aus und kassierte immerhin $13,510 „Aufwandspauschale“ Nachdem 5 Level gespielt waren, hatten 19 Spieler noch Chips vor sich. Freddy Deeb und TJ Cloutier sind die Chipleader und die restlichen TopTen sehen so aus: 
 
1: Freddy Deeb – 1,865,000 
2: TJ Cloutier – 1,614,000 
3: Mike White – 1,488,000 
4: John Myung – 1,272,000 
5: Tom Dwan – 1,160,000 
6: Nick Schulman – 1,100,000 
7: Billy Pilossoph – 978,000 
8: Rodney Legendre – 951,000 
9: Mark Weitzman – 901,000 
10: Michael Vela – 884,000 
 
quelle: cardplayer.com