€3,300 Buy-In und eine Reise nach Venedig kostete die Teilnahme am Main-Event der WPT. Das Event wird im Casino di Venezia gespielt und die Atmosphäre ist gediegen. casinovenedig

2009 zahlten 397 Spieler das Buy-In – da bereits seit längerem Satellites für das Event gespielt werden, hofften die Veranstalter auf eine Steigerung.  Tatsächlich kauften sich 218 Teilnehmer am ersten Starttag und weitere 305 am Tag 1B in das Event ein. Mit 523 Teilnehmern zeigten sich die Organisatoren sehr zufrieden. Das Turnier lief nach Plan und nach zwei Tagen war das Feld bereits auf  57 Spieler reduziert.

Tag 3 begann mit der Moneybubble – drei Spieler sollten noch mit leeren Händen gehen bevor es an die Verteilung der 1,5 Millionen Dollar Preisgeld ging. Mit Mario Spuro war der Bubbleboy gefunden und wie üblich nahm das Turnier nach Erreichen der Geldränge an Fahrt auf und die freien Plätze an den Tischen häuften sich. Dragan Galic schied als letzter Deutscher auf Platz 30 aus und Chipleader ist Alessio Isaia im Verfolgerfeld ist mit John Tabatabai auch noch ein etwas prominenterer Name.

Noch sind 18 Spieler im Rennen und hoffen auf die Siegprämie.