Die World Poker Tour hat die zweite Hälfte des Turnierkalenders der XI. Saison bekannt gegeben.

Neun Events sind terminiert und die Veranstalter hoffen auf reges Interesse der Spieler. Auf dem Weg zum großen Saisonfinale – der WPT Championship – in Las Vegas gibt es zuerst ein Turnier in Atlantic City (Ende Januar – Borgata Winter Open). Kurz darauf geht es nach Florida und weiter nach Wien (WPT Vienna). Für das TV wird das $10k-Event in LA aufgezeichnet (LA Poker Classic).

Die „Bay 101 Shooting-Star-Veranstaltung“ in San Jose darf ebenso wenig fehlen wie der Ausflug nach Spanien (EPT Barcelona).  Während weder San Jose noch Barcelona Kamerateams einplanen müssen, ist das Main-Event im Seminole Hard Rock Casino, Florida wiederum als TV-Event geplant.

Am 18. Mai geht es dann im Bellagio zur Sache. Für das Championship-Event sind $25k Eintritt zu zahlen und die Schwerverdiener können sich sogar beim $100k Highroller-Event versuchen.

Der Geschäftsführer -Steve Heller- zeigt sich mit der Entwicklung der WPT sehr zufrieden. Die Turnierserie ergänzt bewährte Klassiker wie das Bellagio mit frischen Alternativen. Das erste Event in Johannesburg und ein Ausflug nach China dürfen z.B. als gelungene Debüts verbucht werden. Mit dem Mix der Buy-In-Höhe und den internationalen Spielstätten wird sichergestellt, dass die Spieler  die Marke „WPT“ mi einem fantastischen Spielerlebnis verbinden, so Heller in einer Pressemitteilung.

Den genauen Terminplan gibt es wie immer auf der Website der Series (wpt.com)