Zehn Spieler und den TV-Table bzw. WPT Titel in Sicht. Das war das Ausgangsszenario auf Zypern.

Nach knapp 4 Stunden war das Feld auf 6 Finalisten geschrumpft. Weder Huck Seed, Layne Flack noch Jonathan Little überlebten den Spieltag und damit war der Finaltisch ohne prominente Besetzung.

Am Ende triumphierte der 32jährige Franzose Thomas Bichon. Er setzte sich im Heads-Up nach nur 2 Händen gegen Uri Keidar durch und kassierte $579,165. Hier das Endergebnis inklusive erspieltem Preisgeld im Überblick:

1. Thomas Bichon – $579,165

2. Uri Keidar – $380,645

3. Steven Fung – $216,275

4. Rep Porter – $121,115

5. Janar Kiivramees – $90,835

6. Rony Jazzar – $73,535