Nachdem der große WSOP-Wirbel vorbei ist, starteten auch wieder die anderen Events der Pokerwelt.

In Slowenien konnte Miha Travnik seinen Heimvorteil nutzen und sich einen WPT-Titel sichern. Damit hat zum ersten Mal ein Slowake eine WPT gewonnen. Der Finaltable artete  in einen richtigen Arbeitstag aus.  Erst nach mehr als sieben Stunden waren die Kontrahenten für das Heads-Up gefunden und auch im letzten Duell gab es keinen schnellen Feierabend. Der Italiener Vincenzo Natale hielt kräftig gegen und hatte durchaus Chancen auf den Turniersieg.

Der 20jährigeTravnik hatte dann das bessere Ende mit AJ vs K8o für sich und kassierte zum Titel einen Scheck im Wert von $144,399.

Insgesamt hatten sich 141 Spieler für das Turnier eingekauft und die Top 14 wurden bezahlt.

Hier das Ergebnis des Finaltisches im Überblick:

  1. Miha Travnik – Slowenien – €84,500
  2. Vincenzo Natale – Italien – €70,700
  3. Johannes Korsar – Schweden – €48,500
  4. Ferdi Ciorabai – Rumänien – €36,300
  5. Gaetano Fortugno – Italien – €28,800
  6. Marcello Marigliano – Italien – €23,400