madvarvDer Seminole Hard Rock Poker Showdown bleibt ein Spielermagnet. Für $3,500 kauften sich 1.476 Spieler ein. Trotz des hohen Zuspruchs ging die Rechnung der Veranstalter nicht auf. Den Spielern wurde ein Preispool von 5 Millionen Dollar garantiert und die Organisatoren mussten deshalb das Preisgeld entsprechend aufstocken.

Das tat der Spiellaune der Teilnehmer natürlich keinen Abbruch, diese freuten sich über das Overlay und nahmen Anlauf zum Finaltisch. Bereits nach der ersten Runde hatte sich das Feld auf 554 Spieler gelichtet. Als letzter Spieler aus deutschen Landen hält Marvin Rettenmaier die Fahne hoch. Der Deutsche schaffte es am zweiten Tag dann auch in die Geldränge, wird es in der dritten Runde aber schwer haben. Mit 211k Chips kämpft er im unteren Drittel des Teilnehmerfeldes. Die gute Nachricht: Es sind nur noch 91 Gegner an den Tischen 🙂

Chipleader ist zurzeit Raj Vohra, der imposante 1,6 Mio Chips vor sich stapelt. Mit Brian Hastings, Dan Heimiller oder Jared Jaffee sind noch Namen im Rennen, die ohne weiteres als Favoriten für den Finaltisch durchgehen … Drücken wir Marvin also die Daumen.