World Poker Tour Seminole Hard Rock Lucky Hearts Poker Open

Wenn ein Turnier so einen langen Namen hat, muss die Trophäe schon wegen der Gravur monströs sein. Insgesamt registrierten sich 295 Spieler für das WPT SHRLHPO und schufen einen Preispool in Höhe von $950,000.

Genauso episch wie der Name war das Finale de Turniers. Matt Juttelstadt (der sich am zweiten Starttag erneut in das Turnier einkaufte) konnte sich nach langem Kampf im Heads-Up gegen Gigi Gagne durchsetzen und für den Sieg die Prämie von $268,444 kassieren.

Die sechs Finalisten spielten über 300 Hände bis zum Heads-Up. Der Zweikampf wurde dann nach 30 weiteren Händen entschieden. Juttelstadt ging mit einer 6,8:2 Millionen-Führung in das Duell und seine Gegnerin konnte keinen Boden gutmachen. Gagne und Juttelstadt lagen bereits am Tag 2 des Turniers in vorderster Front und dominierten das Feld aus Spitzenpositionen bis zum Ende. Die bekannten Pro‘s (bspw. Jason Mercier, Kathy Liebert, Shaun Deeb, Ashton Griffin) scheiterten alle in der zweiten Runde – die entscheidende Turnierphase wurde dementsprechend von frischen Gesichtern geprägt.

Ein Cold-Deck beendete das Turnier und die Hoffnung auf eine erste WPT-Siegerin. Während Juttelstand mit 64 und 5-3-2 auf dem Flop die Nuts bekam, traf seine Gegnerin mit 84 auf der Hand auf dem Turn die Straight bis zur 5. Aus solch einer Nummer gibt es kein zurück, die Spielerin hat sich also nichts vorzuwerfen und den Scheck ($158,194) auf alle Fälle verdient.

Hier die Finalisten inklusive Preisgeld im Überblick:

1.  Matt Juttelstad  –  $268,444

2.  Gigi Gagne  –  $158,194

3.  Uri Kadosh  –  $105,463

4.  Sharon Levin  –  $73,344

5.  Todd Jacobson  –  $54,649

6.  Keith Ferrera  –  $42,185