Das Event verteidigt auch in diesem Jahr den Ruf des „besonderen Highlights„. $10,000 Buy-In und 45 „Shooting Stars“ deren Kopfprämie jeweils $5,000 beträgt locken die Spieler an die Tische. Der jeweilige Chipleader der Starttage erhält sein Buy-In zurück und darf das Turnier als Freeroll fortsetzen.

Am Tag 1A konnte sich Brian Schmidt die Führung sichern. Er machte aus 30k im Startstack 187k und war damit Spitzenreiter und Freeroller. 142 Spieler hatten sich eingekauft und 57 überlebten den Tag. Von den 19 Shooting Stars schafften es immerhin neun in den nächsten Tag. Kara Scott (Foto) spielte von den Stars am erfolgreichsten mit 137k im Stack kann Sie ihr Kopfgeld sicher noch manchen Orbit verteidigen. kara

Während die Prämien für Joe Sebok, Jerry Yang, Erik Seidel, Dan Harrington und Tony Dunst an erfolgreiche Bountyhunter ausgezahlt wurden, sind Mike Matusow, Phil Hellmuth, Jason Mercier, Gavin Smith, Daniel Negreanu und Johan Juanda noch im Rennen.

Am Tag 1B registrierten sich weitere 273 Spieler und 117 von ihnen schafften den Sprung in die nächste Runde. Insgesamt registrieren sich damit 415 Spieler und für den Sieger sind $1,039,00 aus dem Preispool in Höhe von $3,697,500 reserviert. Die restliche Summe verteilt sich auf die nächsten 44 Plätze. Die Organisatoren sind insbesondere mit der starken Nachfrage für den Tag 1b zufrieden und freuen sich über eine Steigerung der Teilnehmerzahl im Vergleich zum Vorjahr – da registrierten sich 333 Spieler.

Die $10k-Chipleaderprämie für den zweiten Starttag kassierte David Sands der 175k eintüten konnte. Andere Spieler hatten nicht so viel Glück und schieden aus – darunter u.a. Daniel Cates, Michael Mizrachi, Nenad Medic, Josh Arieh, J.C.Tran, Scotty Nguyen, Sorel Mizzi, Vanessa Selbst, Barry Greenstein, Phil Laak, Antonio Esfandiari,´, Phil Ivey und Erick Lindgren.

Ein besonders bitteres Ende ereilte Erick Lindgren – er schied mit KK vs KK aus … der Gegner erhielt über das Board einen Flush und die Kopfprämie des Full Tilt Pro's.

Die zweite Runde werden 170 Spieler beginnen und sich in Richtung Geldränge spielen.