Wenn man Phil Collins heißt, dürfte man sich wohl auf immer die gleichen Sprüche einstellen. Während der ehemalige Genesis-Sänger kräftig auf den Ruhestand zugeht, gibt der Pokerspieler Collins kräftig Gas.

Von 241 Startern überlebten nur 61 die nächste Runde im Event und Phil –USCphildo– Collins baute sich einen großen Chipstac. Sein größtes Problem im Turnier waren ausnahmsweise nicht die Gegner sondern Müdigkeit. In der Nacht hatte sich Collins den Magen verdorben und während die anderen Spieler schliefen, vergnügte er sich auf der Toilette. Trotzdem schaffte er es vom Shortstack bis zum Chiplead.

Ausgeschieden sind neben Phil Hellmuth und Allen Cunningham auch Erick Lindgren, Jeff Madsen, David Oppenheim, Tom Marchese, Jason Mercier, Chad Brown und Barry Greenstein. Lindgrens Freundin Erica Schoenberg, Greensteins Sohn Joe Sebok und Joe Hachem haben es in die dritte Runde geschafft und auch für Jonathan Little lief es gut – er hält sich zur Zeit im Top-Ten-Feld auf.

  1. Phil Collins 898,000
  2. Andrew Frankenberger 589,000
  3. JC Alvarado 430,000
  4. Kyle McCammond 410,000
  5. Tom Braband 373,000
  6. Jordan Young 359,000
  7. Elliot Smith 337,000
  8. Jason Dorfman 336,500
  9. Adam Schiffer 322,500

10. Jonathan Little 305,200