Zwei Phils spielen sich an den Final Table. 
 
18 Spieler nahmen in einem separaten Teil im Sal des Commerce-Casinos an den Tischen Platz und die Spannung war fast greifbar. Jeder einzelne Akteur witterte die Chance auf den Titel und das immense Preisgeld für den Turniersieg. Im Teilnehmerfeld befanden sich auch noch 2 Qualifikanten die von der Anspannung, dem Pressetrubel und den Kameras schwer gezeichnet waren. 
 
David Singer pushte in später Position mit AQo, wurde von Hellmuth in den Blinds mit AA geschlagen und schied als erster Spieler am Tag aus. Hellmuth zeterte wieder in gewohnter Manier als Scott Montgomery einen Pot mittels 2-Outer einheimste. In den folgenden Orbits konnten Ivey und Hellmuth allerdings wieder große Pötte gewinnen. Hellmuth konnte vor der Essenspause u.a. noch Jennifer Tilly in den Zuschauerraum verbannen. 
 
Den grössten Pot des Tages spielten dann Ivey mit AA und Hellmuth mit AK. Ivey Asse hielten und Hellmuth verlor einen beträchtlichen Teil seines Chipstapels. Trotzdem konnte er sich im Turnier behaupten und wird am TV-Tisch agieren. Hier die Teilnehmer mit Chipstacks: 
 
Seat 1: Quinn Do — 1,450,000 
Seat 2: Nam Le — 1,180,000 
Seat 3: Phil Hellmuth — 2,380,000 
Seat 4: Phil Ivey — 4,100,000 
Seat 5: Charles Moore — 1,510,000 
Seat 6: Scott Montgomery — 2,680,000 
 
quelle: cardplayer.com