Im Commerce Casino in Los Angeles wurden die Spieler mit einem Buy-In in Höhe von  $10,000 zur Kasse gebeten. Anfänglich ließen sich 666 Teilnehmer nicht lange bitten und kämpften um einen Preispool in Höhe von $6,393,600 und durch die Late-Registration wuchs das Feld auf 681 Spieler und damit auch das Preisgeld auf insgesamt $6,537,600.

Mike Baxter hatte den besten Start und durfte das Feld in der zweiten Runde anführen. 507 Spieler begannen den Tag 2. Diverse Pro's schafften es nicht durch den Tag … darunter u.a. Phil Laak, Justin Bonomo, Joe Sebok, Dan Kelly und Brandon Cantu..

Während am zweiten Turniertag Joe DeNiro die Führung von Mike Baxter übernahm schieden u.a. Gavin Smith, Jonathan Little, Daniel Negranu und Vanessa Selbst aus. 238 Teilnehmer hatten am Ende noch Chips für die Tüte. Tag 3 war ein 13stündiger Arbeitstag für die verbleibenden Spieler … allerdings mussten/durften nur 63 die volle Spielzeit ableisten. Mit dem Erreichen der Geldränge wurde zum Feierabend geläutet und mit Hoyt Corkins war ein prominenter Bubbleboy gefunden.scott

Andrew Lichtenberger und Erik Seidel mussten ebenfalls ohne Beute die Jagd auf die Siegprämie in Höhe von $1,654,120 abbrechen. Ebenfalls ausgeschieden: Kara Scott (Foto), Mike Matusow, Jason Mercier und Freddy Deeb.

In der Runde 4 sind u.a. David Baker, Shannon Shorr, Dan Heimiller, Jason Senti, Allen Cunningham, Daniel Alaei, Michael Mizrachi und Carlos Mortensen. Da könnte also ein spannendes Finale entstehen.