Die ersten Tage sind gespielt. Im Vorfeld des Events war die Wette zwischen Gavin Smith, Joe Sebok und Jeff Madsen durch die News gegeistert:

Die drei Pro’s hatten eine „Last man Standing-Wette“ der besonderen Art abgeschlossen. Der erste Spieler des Trios der seinen Stack verliert muss sich die Gesichter der zwei anderen Kontrahenten tätowieren lassen … der nächste das Gesicht des Wettgewinners. Dessen einziger Gewinn ist der Entfall aller Tätowierungspflichten.

Schon  am ersten Tag waren die Porträts für’s Leben verteilt. Jo Sebok bekommt Madsen + Smith auf den Körper gemalt. Madsen darf künftig mit einer Smith-Tätowierung im Schwimmbad prollen! Smith hat für die nächste Runde zwar lediglich 4,350 Chips … der Shortstack wird dem Spaßvogel aber wohl wenig Sorgen machen ^^

Insgesamt hatten sich 745 Spieler für das Turnier registriert. Am Ende werden 72 Plätze bezahlt und der Turniersieg bringt einen Scheck im Wert von $1,788,001 mit sich. Auch der Zweitplatzierte darf knapp über eine Million Dollar Preisgeld auf sein Konto einzahlen.

Es konnten sich über 400 Spieler für die zweite Runde qualifizieren und am Tag 2 sollte das Feld auf 187 Spieler ausgedünnt werden. Chipleader wurde Daniel Negreanu der mit 316k Chips vor Eugene Katchalov liegt (290k). Mit Vanessa Rousso ist eine Team PokerStars Kollegin mit 225k Chips dicht auf den Fersen.

Weitere große Namen hoffen ebenfalls auf Titel und Geld: Mark Seif, Howard Lederer, Johnny Chan, Erica Schoenberg, Prahlad Friedman, JP Kelly, Jason Mercier, Barry Greenstein und Gavin Griffin haben noch die Chance bzw. Stacks J

Natürlich sind auch schon diverse Pro’s ausgeschieden. U.a. Joe Hachem, Phil Laak, Phil Hellmuth, Bertrand Grospellier und Erick Lindgren können sich anderen Hobbys widmen.