In einem Marathon-Zweikampf konnte sich Little gegen Jonathan Jaffe durchsetzen. Little kassiert für seinen zweiten WPT-Titel knapp $1,2 Millionen.
Mike Matusow musste den Finaltisch als erster Spieler verlassen. Er verlor mit AJ einen Coinflip gegen den späteren Turniersieger der 99 hielt.
Im Heads-Up schenkten sich die Kontrahenten nichts und die Führung wechselte mehrfach. Nebenbei wurde mit 275 Händen ein neuer WPT-Rekord im Heads-Up aufgestellt. Jaffe kassierte für den zweiten Platz immerhin noch $670,636.
Hier das Endergebnis inkl. gewonnenem Preisgeld:
1. Jonathan Little — $1,120,310
2. Jonathan Jaffe — $670,636
3. Charles Marchese — $337,256
4. David “The Dragon” Pham — $240,344
5. Jack Schanbacher — $182,196
6. Mike “The Mouth” Matusow — $124,048
quelle: cardplayer.com