15 Spieler schafften es durch den Tag und der Ex-Champ Carlos Mortensen ist noch auf der Lauer.

Chipleader wurde Frank Calo der 649,000 Chips erspielte. Am Tag 4 wird nun von 15 auf den TV-Final-Table runtergespielt, die Spieler dürfen sich also auf einen langen Arbeitstag freuen.

Mortensen hat mit 322,500 ausreichend Chips um seine Postflop-Qualitäten unter Beweis stellen zu können. Er nimmt nun Anlauf für den fünften WPT-Finaltisch. Bei einem erfolgreichen Endspurt könnte sein dritter WPT-Titel in die Schlagzeilen kommen.

Auch Shawn Buchanan möchte Wiederholungstäter werden. Er wird die nächste Runde mit 185,500 Chips beginnen und hofft auf einen Run und den zweiten WPT-Titel.

Neben Steven Levy, William Reynolds schied auch Erick Lindgren am Tag 3 aus.