412 Spieler streiten sich um den nächsten WPT-Titel. Die ersten 50 Plätze werden bezahlt und der Preispool beträgt $3,996,400. Wie üblich wird der Turniersieger Millionär (Preisgeld: $1,120,310). Trotzdem muss der Veranstalter mit einem Spielerrückgang im Vergleich zum Vorjahr (-160) leben – hier fordert das inzwischen große Turnierangebot Tribut.

Hohe Preisgelder locken natürlich die Regulars an die Tische. Ausgeschieden sind u.a. David Singer, Carlos Mortensen, John Juanda, Nenad Medic, Eli Elezra, Andy Bloch und Howard Lederer.

Gavin Smith und Jason Mercier hatten einen guten Starttag und erspielten reichlich Chips für die nächste Runde. Reichlich Chips werden auch nötig sein, denn als Chipleader geht Phil Ivey an den Start.

 

quelle: pokerolymp.de und cardplayer.com