Die WPT erlebt einen zweiten Frühling … nun laufen bereits Events zeitgleich.

WPT Malta

akenheadWährend am ersten Starttag 101 Teilnehmer das Buy-In (€3,300) zahlten, kamen am Tag 1b weitere 139 Spieler dazu. Der Preispool liegt damit bei immerhin €698,400 und Tommy Vedes wird die zweite Runde als Chipleader beginnen, hofft also auf eine große Portion aus dem Preisgeldtopf.

Mit Arnaud Mattern, Fabrice Soulier, Justin Bonomo und Tony G. schieden bereits gestandene Pro's aus. Phil Hellmuth tauchte erst zum 6. Blindlevel auf und verlor kurz darauf seinen Stack als er beim Bluffen erwischt wurde. Mit einem Re-Entry am Tag 1b schaffte es „Pokerbrat“ Hellmuth immerhin mit einem kleinen Stack in den nächsten Tag.

Insgesamt sind noch 154 Spieler im Rennen um den Titel. Darunter u.a. Antoine Saout, Tobias Reinkemeier, Kara Scott und James Akenhead (Foto).

WPT Borgata Poker Open

In Atlantic City trafen sich die verbleibenden 170 Spieler für den Sturm auf den Finaltisch. Bubbleboy wurde in Level 21 Mark Bramley der am River mit einer Broadway-Straight seine Chips gegen David Williams riskierte. Wie so oft bei paired Boards kam der Call mit einem Full House und Williams sorgte für eine Runde Applaus und den ersehnten Zahltag.

Mit Erreichen der Geldränge trennten sich dann immer mehr Spieler vom Stack. Jeff Madsen, Yevgeniy Timoshenko, John Racener schieden in rascher Folge aus. Vanessa Selbst, John Cernuto und Will Failla sammelten die Chips der Gegner gerne ein und sind entsprechend für die nächste Runde gerüstet. Will -the thrill- Failla scheint eine Strähne zu haben … als aktueller Chipleader könnte er einen weiteren WPT-Titel erspielen. Hier die aktuellen Top 5

1. Will Failla – 3,255,000
2. Doug Kim – 2,686,000
3. Ricky Hale – 2,554,000
4. Darren Elias – 2,547,000
5. Fred Goldberg – 2,176,000