Nicht nur in London fliegen die Karten – auch in Atlantic City gibt es ein lohnendes Poker-Event.

Für $3,500 Buy-In kann man Anlauf nehmen und beim NLHE-Championship-Event einen WPT-Titel abgreifen. Durch das gesenkte Eintrittsgeld lockten die Veranstalter tatsächlich über 1,000 (1.018)Spieler an die Pokertische. Das ist -auch im Hinblick auf die Konkurrenz-Veranstaltungen in London – ein brilliantes Ergebnis. Der Preispool liegt bei 3,359,400 Dollar und der Gewinner wird mit $925,514 prämiert.  Bereits in der Startphase schieden Steve Dannenmann, Victor Ramdin, Kenna James und  J.C. Tran aus.

Immerhin 570 Spieler schafften es in die zweite Turnierrunde … die Top 100 werden bezahlt.