570 Spieler füllten den Pokersaal für die zweite Runde. Nach 8 Blindlevel schafften es immerhin 169 Spieler in den nächsten Spieltag.

Mit Robert Varkonyi und Gavin Smith schieden zwei der bekannteren Gesichter aus.

Am Tag 3 platzte dann die Bubble und das Feld dünnte sich auf nur noch 27 Spieler aus. In dieser Runde blieben unter anderem Jonathan Little, Kathy Liebert und Bill Gazes auf der Strecke.

Hier die TopTen in Chips am Ende des dritten Tages:

Yanick Brodeur — 3,016,000
Frank Calo — 2,146,000
Ray Henson — 1,915,000
Maurice Hawkins — 1,907,000
Jeremy Brown — 1,750,000
Ivan Mamuzic — 1,737,000
Olivier Busquet — 1,561,000
Gabriel Morin — 1,460,000
Billy Campbell — 1,370,000
Kenny Nguyen — 1,259,000

Am vierten Tag entschied sich dann die Besetzung des TV-Finaltable. TV-Bubble-Boy wurde Michael Brown der immerhin $117,579 für den siebten Platz erhält. Folgende Finalisten werden im Scheinwerferlicht um den Titel spielen:

1. Yanick Brodeur – 5,780,000
2. Keith Crowder – 2,750,000
3. Jeremy Brown – 5,480,000
4. Olivier Busquet – 10,350,000
5. Kenny Nguyen – 600,000
6. Ivan Mamuzic – 5,655,000