In dem 10,000 Dollar Buy-In Spektakel sind diverse Profispieler mit einem Kopfgeld (Bounty) in Höhe von $5,000 versehen. Bereits am ersten Starttag konnte Shawn Buchanan durch die Prämien für David Singer, Jamie Gold und Marco Traniello $15,000 einstreichen und spielt die WPT als Freeroll mit gutem Taschengeld 🙂

Insgesamt gingen 136 Spieler am Tag 1a an den Start – lediglich 50 schafften es Chips für die zweite Runde zu behalten.

Von den Shooting Stars sind u.a. Andy Bloch, Todd Brunson, Layne Flack, Phil Hellmuth, Erik Seidel, Mike Matusow und Robert Williamson III ausgeschieden. Noch gut im Rennen sind Freddy Deeb, Jonathan Little, David Pham und Annie Duke.

Der zweite Starttag hatte 256 Registrierungen, insgesamt spielen also 391 um den Titel und den Sieger erwartet ein Scheck in Höhe von $1,025,500. Die ersten 45 Plätze werden bezahlt und alle Geldränge haben das Buy-In + $2,500 Aufwandsentschädigung sicher (Preisgeld ab Platz 45: $12,500). Am Tag 1B qualifizierten sich 95 Spieler für die nächste Runde.

Natürlich rollten auch in dieser Runde die „Bounty“-Köpfe. Scotty Nguyen, Antonio Esfandiari, Phil Laak, Jennifer Tilly, Barry Greenstein und Chris Ferguson stehen beispielsweise auf der Verlustliste.

Mit Daniel Negreanu und Kathy Liebert sind aber auch Pro's im Spitzenfeld anzutreffen. Chipleader ist aktuell Isaac Baron.