Am 2. Tag wurde das Teilnehmerfeld weiter ausgedünnt. Am Ende des Tages waren nur noch 36 Spieler im Besitz von Chips und 5 Bounties sind noch zu ergattern. 
 
Zu Beginn des Tages tummelten sich noch 138 Spieler an den Tischen und 16 Shooting-Stars wurden gejagt. Im Laufe des Tages wurden u.a. Prämien für Men Nguyen, Phil Laak, Scotty Nguyen, Kathy Liebert und Allen Cunningham kassiert. 
 
Nach der Mittagspause ergatterte Phil Hellmuth das Mikrofon des Turnierdirektors und nutzte die Gelegenheit ca. 30 Minuten von Tisch zu Tisch zu wandern um Anekdoten zu erzählen und Komplimente zu verteilen. Wie immer beim Pokerbrat konnte man über Inhalt, Art und Weise durchaus geteilter Meinung sein. 
 
Nachdem die Bubblephase überwunden war, ging es mit den restlichen Eliminierungen sehr schnell. Bemerkenswertes Feature des Events: Ab dem 3. Tag wird an 6-handed Tischen gespielt und die Blindlevel dauern 2 Stunden. 
 
Hier die Top 5 Chipleader: 
 
1. Mike Baker — 952,500 
2. Dan Morris — 701,000 
3. Jason Gray — 528,000 
4. John Phan — 495,000 
5. Noah Jefferson — 396,000 
 
Und hier die noch im Turnier befindlichen „Shooting Stars“: 
 
J.C. Tran — 183,500 
Jennifer Harman — 164,500 
Joe Hachem — 100,000 
Layne Flack — 89,000 
Ted Forrest — 64,500 
 
quelle: cardplayer.com