Nachdem sich die 126 Spieler über sechs Blindlevel um die Chips rauften, überlebten 27 Spieler den zweiten Tag und Phil Hellmuth liegt in Führung.

Hellmuth hatte an diesem Tag das Kartenglück auf seiner Seite. Bereits im ersten Level hatte er alle seine Chips in der Mitte und gewann gegen JC Tran viele Chips und eine Bounty. Anschließend konnte er noch Yevgeniy Timoshenko eliminieren (mit T8 vs. AK!) und das brachte seinen Chipstack auf über 300k. Ein weiterer großer Pot gegen Faraz Jaka brachte dann die Führung und die gab Mr. Pokerbrat nicht mehr her.

Neben Hellmuth konnten sich drei weitere „Shooting-Stars“ in die nächste Runde spielen: Chau Giang, John -Miami- Cernuto und Scotty Nguyen.  Ebenfalls in Runde 3 aber ohne Preisgeld: Tom Marchese, Jonathan Little, Hasan Habib und Nick Schulman.

Neben Daniel Negreanu und Howard Lederer schieden auch Barry Greenstein, Mike Sexton, Freddy Deeb und Greg Mueller aus. Der Vorjahressieger Steve Brecher musste ebenfalls die Segel streichen – auch in diesem Event wird es also keine Titelverteidigung geben.