Mike Sexton durfte seine Titelträume als Erster begraben. Er pushte nach 24 Händen mit KQ seinen Stack und wurde von Mike Matusow mit KJ gecallt. Damit hatte der 63jährige Routinier zwar beste Aussichten seinen Shortstack aufzudoppeln … ein J auf dem River brachte dann aber das Aus. matusow

Mike Matusow (Foto) scheiterte dann mit einem Bluff und wurde zum Shortstack – trotzdem schaffte er es bis unter die letzten 3 … dann verteidigte er seinen Bigblind per Bluffraise und seine 92o wurden von KQs geschlagen. Matusow bleibt also weiterhin ohne WPT-Titel.

Damit fand das Heads-Up zwischen Alan Sternberg und Steven Kelly statt. Beide starteten auf Augenhöhe aber Sternberg hatte den besseren Schlussspurt. Er baute eine stattliche Führung aus. Mit AQ ging Kelly schließlich All-In und Sternberg gewann den Pot mit T8s und damit den Titel und über eine Million Dollar.

Sternberg hatte sich per Satellite für das Event qualifiziert – die nächsten Buy-Ins könnte er vermutlich direkt bezahlen ^^

Hier das Endergebnis inkl. Preisgeld:

Alan Steinberg – $1,039,000

Steven Kelly -$595,300

Mike Matusow -$369,800

Vivek Rajkumar – $295,800

Casey McCarrel – $221,800

Mike Sexton – $148,000

Der nächste Sternberg? Satellites bei PartyPoker:

http://www.pokern.com/party-poker/